Bundestagswahl 2017 – Die Illusion einer „Wahl“

Hinterlasse einen Kommentar

In der Bevölkerung verbreitet sich mehr und mehr die erwiesene Tatsache, dass es sich bei allen sogenannten „Parteien“ um ein und dieselbe korrupte Vereinigung von schmarotzenden Verbrechern handelt.

Im Grunde gibt es nur eine „Partei“. Die „CDUCSUSPDGRÜNELINKEAfDSONSTIGE“.

Kurzum: Mehrere scheinbare „Parteien“ gibt es nur darum, um der Bevölkerung das Gefühl von Wahl zu suggerieren. Die Bevölkerung hat aber nicht wirklich eine Wahl.

weiterlesen >> https://newstopaktuell.wordpress.com/

Haben wir eine Wahl?

Rückgabe der Wahlbenachrichtigung!

Sehr geehrtes Wahlamt,

hiermit gebe ich die mir zugegangene „Wahlbenachrichtigung für die Wahl zum deutschen Bundestag“ zurück.

Eine Kopie dieses Schreibens geht an den Bundeswahlleiter.

Frage: Welche Wahl denn? Blasse Figuren, gescheiterte Existenzen, unfähige Parteifunktionäre, die mir vor der Wahl süffisant und selbstgerecht grinsend von den Wahlplakaten nichtssagende Wahlsprüche entgegenschleudern, weil sie von mir allein durch Abgabe meiner Stimme legitimiert ihre fürs Nichtstun hochdotierten Pöstchen einnehmen und mich nach der Wahl ausbeuten, offen betrügen und zum Dank für meine Stimme noch weiter entmündigen und entrechten wollen?

Vor der Wahl umschmeicheln sie das Volk, versprechen vermeintliche „Gerechtigkeit“ oder andere wohlklingende Ziele. Nach der Wahl sind die Versprechen ganz schnell Makulatur, das Volk, der Mohr, hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen. Sprich, noch mehr bezahlen und vor allem: Klappe halten!

Selbst wenn man die BRD für einen freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat und die sogenannte Demokratie für die beste Staatsform hält, sollte doch der 25.7.2012 ein einschneidendes Datum gewesen sein. An diesem Tag nämlich hat das Bundesverfassungsgericht festgestellt, dass es seit 1956 kein gültiges Bundeswahlgesetz gibt. Somit hat es seit 1956 keine einzige legale Wahl zum deutschen Bundestag gegeben und auch die jetzt im September geplante Wahl ist illegal, da sie auf der Grundlage eines ungültigen Wahlgesetzes (s. Urteil Bundesverfassungsgericht vom 25.7.2012), das mit dem Grundgesetz für die BRD in wesentlichen Teilen nicht vereinbar ist, stattfinden soll. Die Mitglieder des Bundestages haben demzufolge auch keinerlei Legitimation für eine Gesetzgebung oder für Regierungstätigkeit. Doch diese Illegalität stört die Damen und Herren Abgeordneten und Politiker jeglicher Couleur nicht im mindesten.

Unter vollständiger Ignoranz dieser Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (korrekt müßte es heissen: Bundesgrundgesetzgericht) führen sie ihren brutalen Vernichtungsfeldzug gegen das Deutsche Volk einfach fort und lassen sich dafür auch noch fürstlich bezahlen von eben jenem Deutschen Volk, gegen das sie sonst bei jeder nur erdenklichen Gelegenheit hetzen und unerhörte Hasstiraden darauf niederprasseln lassen. Und gemäß dem Motto: Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber, sollen sich die deutschen Wahlschafe brav an den lächerlichen Farbenspielchen im Parlament beteiligen und glauben, sie hätten irgendetwas zu wählen.

Abgesehen von der mangelnden Legitimität stellt sich noch die Frage, wozu man überhaupt noch ein Parlament mit bis zu 700 überbezahlten Abgeordneten wählen soll, wenn die gesetzgeberische Gewalt und insbesondere die Volkssouveränität längst an die supranationale und überstaatliche Brüsseler EU-Kommission abgegeben wurde. Dort tummeln sich vom Kommissionspräsidenten ernannte Kommissare, die in diktatorischer Manier nach ihrem Gusto Gesetze beschliessen, die den nationalen Parlamenten nur noch pro forma zum Abnicken und Durchwinken übergeben werden. Die nationalen Parlamente haben damit überhaupt keinen Einfluss auf die Gesetzeslage mehr. Sie sind zu reinen Pöstchenbeschaffungsinstrumenten für Taugenichtse und politisch korrekte Pfötchenheber und Parteisoldaten degeneriert.

Nein, diese illegale Wahlfarce soll nur, wie alle ihre Vorgängerinnen, dieses zutiefst korrupte, illegale und deutschfeindliche Besatzungsregime durch das entrechtete und entmündigte Volk bestätigen. Daran werde ich mich nicht beteiligen.

Zurück zur deutschen Lage: Die BRD ist kein souveräner Staat, sondern die „Organisationsformder Modalität einer Fremdherrschaft“ (so Prof. Carlo Schmid, Staats- und Völkerrechtler und „deutscher Vater des Grundgesetzes“). Dieses Fremdherrschaftsinstrument der Besatzungsmächte, die sich durch unglaubliche Kriegsverbrechen an Deutschen – 12 Millionen zivile deutsche Opfer im und nach dem Weltkrieg II schreien schweigend nach Gerechtigkeit, genauso wie die Millionen deutschen Soldaten, die nach der Kapitulation der Wehrmacht von den Siegermächten auf bestialische Weise umgebracht wurden, als Beispiel seien hier nur die berüchtigten Rheinwiesenlager genannt – schuldig gemacht haben und dafür bis heute noch nie zur Verantwortung gezogen wurden, wurde einzig und allein zum Zweck der Niederhaltung des Deutschen Reiches, dem alleinigen rechtmässigen Staat des Deutschen Volkes, gegründet. Nur über das Besatzungskonstrukt BRD konnte das Deutsche Volk so eklatant ausgeplündert, mit Hilfe des implantierten Schuldkults zu ewigen Tributleistungen verdonnert und als Spielball der Westmächte im Kalten Krieg instrumentalisiert werden.

Nachdem nun die Rolle des Deutschen Volkes als Melkkuh der überstaatlichen, die Volkssouveränitäten vernichtenden EU wegen des morschen Gebälks des Finanz- und Wirtschaftssystems global agierender Grossabzocker nicht mehr lange aufrechtzuerhalten sein wird, wird der Vernichtungsplan gegen Deutschland offensichtlich auf die nächste Stufe gehoben: Nun soll man das Deutsche Volk als solches durch einen vehementen Bevölkerungsaustausch im einstigen Land des DEUTSCHEN VOLKES mit Nachdruck abgeschafft werden. Und wie lautete das Kriegsziel Nr. 1 der Alliierten im bis heute nicht friedensvertraglich beendeten Zweiten Weltkrieg? Ganz genau, es ging um die „Abschaffung der völkischen Exklusivität des Deutschen Volkes“, also die Umsetzung des – schwarz auf weiß nachzulesenden – Planes von Earnest Hooton, der 1943 die gezielte Umvolkung Deutschlands und Auslöschung des Deutschen Volkes durch massenweise Ansiedlung Volksfremder, vorrangig junger Männer, forderte.

Und jetzt gucken Sie sich mal in unserem Land um: Was sehen Sie da? Genau: Massenweise, kultur- und volksfremde junge Männer!!

Jede in ihrer antideutschen Haltung gleichgeschaltete Systempartei, jede Institution der BRD, jeder Politiker, jedes Medienorgan dient den Interessen der Fremdherrschaft und wirkt an der Ausplünderung und Abschaffung des Deutschen Volkes mit. Dieses von JENEN errichtete riesengroße Kriegsgefangenenlager namens BRD, das im Rahmen des kurz vor dem Zusammenbruch stehenden schuldenbasierten Fiatgeldsystems noch mit Brot und Spielen als dekadente Spassgesellschaft ruhig gehalten wird, steht nach wie vor unter Besatzungsrecht der selbsternannten Siegermächte des Weltkrieges II (die SHAEF-Gesetze von 1945 sind immer noch in vollem Umfang gültig!) und ist weiterhin von unseren Feinden militärisch besetzt, auch wenn dies durch fadenscheinige Worthülsen wie „Schutzmacht“ verschleiert wird.

Und der Gipfel dieses Volksbetruges sind die bis heute aufrecht erhaltenen Feindstaatenklauseln der UNO (Art. 53 und Art. 107 der UN Charta). Kein Politiker der BRD hat jemals auch nur ansatzweise seine Stimme gegen diese unerhörte Diskriminierung des Deutschen Volkes erhoben. Durch den Beitritt der OMF-BRD als Verbündeter zur UNO im Jahr 1973 bei, wie oben erwähnt, Aufrechterhaltung der Feindstaatenklauseln, bekennt sie sich als Feind des nach wie vor bestehenden DEUTSCHEN REICHES und damit auch des DEUTSCHEN VOLKES. Jeder Staat, der die UN Charta unterzeichnet hat und dem Deutschen Reich den Krieg erklärt hat, darf Zwangsmassnahmen aller Art – auch militärische – gegen Deutschland und das deutsche Volk durchführen ohne Einschaltung des Sicherheitsrates. Und genau diesen Krieg gegen das DEUTSCHE VOLK durch migrantive Ausrottung führen BRD-Politiker und Behörden immer aggressiver und offener. Geht‘s noch perverser?

So pervers wie die verlogene Behauptung der Volksverräter, der 2+4-Vertrag sei ein Friedensvertrag oder wenigstens eine friedensvertragsähnliche Lösung. Halten die Herrschaften Volkszertreter eigentlich das gesamte Volk für komplett verblödet? Die Streichung der Feindstaatenklauseln wäre eine unabdingbare VORAUSSETZUNG für einen Friedensvertrag. Bei nicht gestrichenen und damit eben aufrechterhaltenen Feindstaatenklauseln kann es nicht gleichzeitig einen Friedensvertrag oder auch nur eine friedensvertragsähnliche Lösung geben. Und rechtswirksam schliessen könnte einen solchen Friedensvertrag ohnehin nur der rechtmässige Staat des Deutschen Volkes: das von diesem wieder handlungsfähig gemachte Deutsche Reich! Aber ganz sicher nicht die BRD, welche doch – ungeheuerlicherweise ohne wenigstes deren vorherige Streichung verlangt zu haben – bei aufrechterhaltenen Feindstaatenklauseln dem Feindstaatenbündnis gegen das Deutsche Reich und Volk beigetreten ist. Kann man das anders werten, als daß sich die BRD durch diesen Beitritt zum per Feindstaatenklauseln erklärten Feindstaatenbündnis gegen das Deutsche Reich und Volk selbst zum Feind des Deutschen Reiches und Volkes erklärt hat und sich als solchen versteht? Nein, das ist nicht anders zu werten, denn wenn man die Politik der selbsternannten Volksvertreter unter die Lupe nimmt, wie zum Beispiel die brutale, gegen den weit mehrheitlichen Willen des dazu ungefragten Deutschen Volkes durchgedrückte Überfremdungspolitik, oder die Tatsache, daß die BRD Souveränitätsrechte des DEUTSCHEN VOLKES an die EU abtritt, noch bevor das Deutsche Volk gemäß Artikel 146 GG-BRD Gelegenheit hatte, in FREIER SELBSTBESTIMMUNG verfassungsgebend über diese SEINE Hoheitsrechte zu entscheiden!, dann handeln sie, indem sie die Agenda der Feindmächte eins zu eins umsetzen, eindeutig gegen die Interessen des Deutschen Volkes.

Das ist OFFENKUNDIG!!! Und so etwas tut nun einmal nur ein Feind.

Frage: Kann es in einem militärisch besetzten Land freie Wahlen geben? Natürlich nicht!!! Und ein Volk, das in einem Besatzungszustand wählt, bekennt sich zum Feind und nicht zur eigenen Nation. Jeder, der sich an einer Wahl innerhalb des BRD-Systems beteiligt, erklärt sich mit der Fremdherrschaft der Besatzungsmächte einverstanden. Und genau diese Einverständniserklärung der Unterdrückten ist der einzige Zweck dieser Wahlinszenierungen. Kann ich das gutheißen?

Kann man von mir verlangen, daß ich etwas wählen und damit legitimieren soll, das mich, mein Volk und mein Vaterland, meine Heimat, mit allen Mitteln zerstören will und damit sichtbar schon sehr erfolgreich ist?!

N E I N ! ! ! Ich bin mit dieser Fremdherrschaft nicht einverstanden und deshalb werde ich meine Stimme im Rahmen einer illegalen Wahl nicht abgeben, um der weiteren Ausplünderung Deutschlands und der geplanten Tilgung des Deutschen Volkes von der Erde den Schein der Legitimität zu geben.

Ich behalte meine Stimme und erhebe sie für die Interessen des Deutschen Volkes und meines Vaterlandes. Es ist Zeit für die Wahrheit, es ist Zeit für das Ende der Knechtschaft!!

Das ist MEINE WAHL!!

Mit freiheitlichem Gruss

An alle Gutmenschen und Toleranz-Fanatiker

2 Kommentare

Fluechtlinge Asylanten sind nicht willkommen

An alle Gutmenschen und Toleranz-Fanatiker !!!

Ist euer Leben so nutzlos das ihr für ein wenig Anerkennung das eigene Volk verratet?

Oder warum kümmert ihr euch so hingebungsvoll um Asylanten, sammelt Spenden und fahrt mit Asylanten in den Urlaub.

Eure Eltern habt ihr in Altenheim abgeschoben.

Wieso kümmert ihr euch nicht um Deutsche Rentner die hungern und vereinsamen?

Wieso kümmert ihr euch nicht um kranke und behinderte Deutsche Menschen? Falls ihr es noch nicht bemerkt habt, es gibt reichlich davon.

Wieso kümmert ihr euch nicht um Deutschen Obdachlosen?

Wieso kümmert ihr euch nicht um hungernde Deutschen Kindern?

Wieso bevorzugt ihr Asylanten?

Es gibt in diesem Land genug Deutsche die eure Hilfe brauchen.

Das eigene Volk scheint euch egal zu sein. Ihr steckt lieber eure Energie und euer Geld in Asylanten.
In Menschen die euch nur ausnutzen. Die euch wenn sie erst einmal in der Mehrheit sind, unterdrücken werden. In Menschen die Mord und Totschlag nach Deutschland gebracht haben.

Ihr solltet langsam anfangen umzudenken! Oder möchtet ihr zu den Totengräbern Deutschlands gehören? Möchtet ihr die deutsche Kultur vernichten. Was sagt ihr euren Kindern, Enkeln und Urenkeln?

Möchtet ihr wirklich, dass eure Kinder, Enkelkinder oder eure Urenkel einmal von euch sagen, meine Eltern, mein Opa meine Oma haben mitgeholfen ihre eigene Kultur zu vernichten? Sie waren deutsch feindlich! Möchte dir das? Genau das wird geschehen wenn ihr weitermacht wie bisher!

 

Quelle/Text: „Der Germane“ > https://plus.google.com/

Bilder und Album des Grauens

1 Kommentar

Fanatismus oder Kultur ?

Wie die Welt sich verändert

Hinterlasse einen Kommentar

Vorher / Nachher

20.11.13 - 2

Du bist Deutscher?

Hinterlasse einen Kommentar

Schäme Dich und wage es nicht auf Deine Kultur zu pochen!

deutschsein

Das Deutschsein zerbricht wie dieser Mohrenkopf!

Was wurde nicht schon alles abgeschafft was eigentlich typisch Deutsch ist. Zum Teil sogar verboten und unter Strafe gestellt und die Diskussionen reißen nicht ab! Es ist wahrscheinlich wirklich nur noch eine Frage der Zeit, wann auch noch die deutsche Sprache als Amtssprache abgeschafft wird zugunsten einer für alle Immigranten verständlichen Sprache. Es ist ja diskriminierend für jeden Ausländer deutsch zu sprechen.

Wir müssen nur an die Negerküsse oder Mohrenköpfe denken! Im Moment ist ja die Zigeunersoße besonders im Gespräch!

Und endlich hat sich jemand getraut. Nun hat ein Kindergarten den Martinstag umbenannt in „Sonne, Mond und Sterne Fest“. Das wurde ja auch Zeit. Schon letztes Jahr war ich schockiert, als auch einige Migrantenkinder bei mir am Martinsabend…oh, sorry, am „Sonne-Mond und Sterne Fest Abend“ singend bei mir vor der Haustüre standen. Der Blick aus diesen gequälten Kinderaugen lässt mich bis heute nicht schlafen. Als diese armen Geschöpfe gezwungen wurden ein Lied zu singen das nicht zu ihrem Kulturkreis gehört, um dann von mir Süßigkeiten aufgezwungen zu bekommen, die man in ihrem Kulturkreis nicht bekommt, schossen mir die Tränen in die Augen und ich schämte mich bitterlich ein Christ, und noch schlimmer, ein Deutscher zu sein. Niemand kann sich vorstellen wie sehr diese Kinder leiden mussten unter unserem „Martinsfest“. Schokolade, Martinsbrot und Martinsfeuer- wie menschenverachtend ist das denn? Doch nun ist ja endlich Schluss damit. Wir werden endlich politisch korrekt. Aber, da fehlt doch noch einiges, oder? Wie schlecht müssen sich diese Leute fühlen, angesichts unserer Feiertage. Wie unterdrückt und misshandelt sind diese Mitbürger angesichts unserer westlichen Kultur? Somit habe ich hier noch ein paar Vorschläge. Und damit diese auch international verstanden werden am besten in Englisch und politisch korrekt:

• Weihnachten – Give-all-you-can-Day
• Ostern – Egg-searching-and-Rabbit-Day
• Karfreitag – Die-all-you-can-Day
• Erntedankfest – All-you-can-eat-Day
• Sylvester – Fucking-good-Fireworks-Day
• Christi Himmelfahrt – Fly-high-as-you-can-Day
• Fronleichnahm- Day-after-Halloween-Day
• Buß- und Bettag – Think-about-your-political-Correctness-Day
• Nikolaus- Sack-and-Candy-Day
• Pfingsten – Take-a-Joint-and-feel-the-spirit-Day
• Heilige Drei Könige- Persian-Imigration-Day

Doch damit nicht genug, was ist zum Beispiel mit:

• Andreaskreuz?
• Kreuzung?
• Kreuzband?
• Klosterbier?
• Sankt Gallen?
• Sankt Augustin?
• Sankt Johann

Und auch unsere Vornamen müssen umgehend geändert werden. Wie muss sich ein solch armer Mensch fühlen wenn sich ihm jemand vorstellt der z.b.

• Peter
• Paul
• Johannes
• Elisabeth
• Maria
• Georg
• Georg
• Sebastian
• Florian

heißt? Schon mal darüber nachgedacht das wir uns nun endlich integrieren sollten in unsere Immigranten?
Jetzt ist mal Schluss mit diesem westlichen denken! Wir tun ja so als wären wir hier zu Hause.- Nichts für ungut.

Bei aller Diskriminierung, aber wurde je ein Deutscher gefragt ob ihn der Anblick der vielen Ausländer, insbesondere Muslime mit ihren Moscheen, nicht diskriminiert oder belästigt?

Nein der Deutsche muss alles ertragen und hinnehmen und dafür auch noch bezahlen, denn nur die wenigsten Ausländer bringen sich so ein, dass sie auch noch den Staat stützen der sie aufgenommen hat.

Wer also jetzt noch Wert darauf legt, dass die Deutsche Kultur erhalten bleibt, sollte also schnellstens aufwachen und dem Treiben ein Ende setzen, denn wenn das so weitzer geht seid ihr schneller verkauft als ihr euch das vorstellen könnt.

Quelle/Text aushttp://www.aus-wandern.de/weg-mit-der-deutschen-kultur

„Biosprit”: EU vernichtet 700.000 Hektar Regenwald

2 Kommentare

eu-biodiesel-vs-regenwald

14 Millionen Tonnen „Biosprit” werden dem Benzin und Diesel pro Jahr in der EU beigemischt. 2020 sollen es 30 Millionen Tonnen sein, um zehn Prozent des Erdöls zu ersetzen. Ständig steigende Mengen von Agrosprit bzw. der für dessen Herstellung benötigten Rohstoffe wie Palm- und Sojaöl werden aus Übersee importiert. In Südamerika brennen die Regenwälder und Savannen, um Platz für den Anbau von Zuckerrohr für die Ethanolproduktion und Soja-Monokulturen für Agrardiesel zu schaffen.

In Südostasien werden die Regenwälder vor allem für Palmöl-Plantagen abgeholzt. Malaysia und Indonesien sind mit einem Weltmarktanteil von fast 90 Prozent die beiden größten Palmölproduzenten – und zugleich auch die größten Regenwaldvernichter. Die schrecklichen Folgen des EU-Biosprits zeigen sich beispielsweise in Malaysia. Auf Borneo rodet die staatliche Yayasan Sabah Gruppe 70.000 Hektar Regenwald für Ölpalmen.

Quelle: > weiterlesen

https://globalewelt.files.wordpress.com/2013/06/palmoel-nein-danke-rund.png?w=154&h=154https://globalewelt.files.wordpress.com/2013/06/e10-aufkleber-kein-regenwald-in-den-tank.png?w=126&h=152

Entzauberte Welten

2 Kommentare

TV-Verblödung?

Artikel auch HIER im Archiv

Kinder, deren Ausdruck alles andere als kindlich ist: In den Bildern von Wolfram Hahn begegnen wir merkwürdig abwesenden kleinen Gesichtern. Was ist ihnen passiert, was fesselt ihre Aufmerksamkeit derart, dass alles Leben aus ihnen zu weichen scheint?

Der Junge wirkt angespannt, fast versteinert. Sein Blick ist entgeistert, die Haut glänzt, als ob er stark schwitzen würde, und dennoch sieht er unbeweglich aus …

Auf die Idee, Kinder beim Fernsehen zu fotografieren, kam Hahn, als er ein Kind vorm TV sitzen sah – und diesen seltsamen Gesichtsaudruck bemerkte, der ihm nicht mehr aus dem Kopf ging: „Entscheidend war dann bei den Porträts, genau den Moment festzuhalten, in dem die Kinder keine Regung zeigen, in dem am offensichtlichsten wird, dass sie vom Fernsehen in gewisser Weise eingenommen werden und sich ihm – auch wenn es sich um kindgerechte Inhalte handelt – bedingungslos hingeben. Weit davon entfernt, das Fernsehen und seine Möglichkeiten zu verteufeln, zeigt sich hier für mich, wie sich für diese Kinder in diesem Moment die Welt entzaubert.“

Bilder: Wolfram Hahn/ c/o Berlin

Quelle: 

Text: Ruth Schneeberger/sueddeutsche.de

Alle Bilder: Wolfram Hahn/ c/o Berlin

http://www.sueddeutsche.de/kultur/foto-wettbewerb-talents-schau-mir-in-die-augen-kleiner

Older Entries

%d Bloggern gefällt das: