Organspende? – NEIN !!!

1 Kommentar

Der Realität ins Auge sehen …

1 Kommentar

… und

die Sinne nicht verschliessen – in dieser Welt.

Hier mein Online_Ordner für Interessierte, der nur (Zeitbegrenzt) über diese Links angesehen oder heruntergeladen werden kann.

!!! VORSICHT !!!

Abnormale Videos: (Die Realität darf in dieser Welt nicht verschwiegen werden)

auch die mit schwachen Gemüt und Nerven, sollten sich das ansehen und AUFWACHEN !!!

https://1drv.ms/f/s!As25hbK7Gwz8j1BGJn0nILe468bK

so Grausam – es ist aber die Realität und die Wahrheit.

*****************************************************************************************************

Gemischt:

https://1drv.ms/f/s!As25hbK7Gwz8j32zamGLE79ksCE0

 

Wachmacherbücher:

https://1drv.ms/f/s!As25hbK7Gwz8gy93JknCQorKoaZy

Die grosse Lage …

3 Kommentare

Alle Zeichen deuten darauf hin, dass auf Europa schon in kurzer Zeit eine neue Flüchtlingswelle zukommt. Die NATO rüstet sich zu einem Krieg gegen den Iran. Dafür sammelt sie ihre Truppen unter anderem im Norden des Irak.

Dort ist aber gleichzeitig auch eine Million Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten des Nahen Ostens in Zeltlagern untergebracht.

Wenn das Lachen gefriert …

3 Kommentare

The Day After Marrakesch: Wenn das Lachen gefriert …

Von PETER BARTELS | Es dauerte 35 Jahre, bis die Fiktion „1984“ von George Orwell die Wirklichkeit einholte und überholte. Heute haben Merkel und Meute aus der Fiktion längst Fakten gemacht … Der unbekannte Autor, den PI-NEWS im Netz fand und bearbeitete, gab seiner „Fiktion“ nur 16 Jahre, bis auch dem letzten Deutschen die Stunde schlägt. Zieht Euch warm an, Leute. Zum Lachen, zum Weinen …

Es ist kalt in dieser Dezembernacht im Jahr 2035. Früher waren es besondere Tage, die im Dezember gefeiert wurden – Weihnachtskalender, Weihnachtsmarkt, Nikolaus, Heilig Abend, die Geburt Jesus Christus, Weihnachten. Besinnlich und gerührt. Laut und besoffen. Andächtig bis überschwänglich … Diese schönen Feste, an die wir uns vage erinnern, werden hier im ehemaligen Deutschland seit zehn Jahren nicht mehr gefeiert. Weil es von der neuen Regierung verboten wurde. Verboten, wie so vieles, an das ich mich gerne, wenn auch wehmütig, erinnere.

weiterlesen >>  http://www.pi-news.net/2018/12/the-day-after-marrakesch-wenn-das-lachen-gefriert/

Gedanken zum Rundfunkbeitrag

1 Kommentar

gez1

Mit einer Fiktion zu sprechen, scheint unmöglich. So wirke ich – der Mensch Vorname: Familienname – durch meine natürliche Person, also in der Rolle als Rechtssubjekt.

Sie kontaktieren also lediglich die Person Vorname Nachname, nicht den Menschen selbst.

Ob sich wohl Menschen hinter der Fiktion „Rundfunkbeitragsservice“ verstecken, um durch eine öffentlich-rechtliche, jedoch nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung ihre Lebensgrundlagen gewährleisten zu wollen? >weiterlesen<

http://blog.berg-kommunikation.de/gedanken-zum-rundfunkbeitrag/

DSGVO zeigt Wirkung !!!

3 Kommentare

„DSGVO“

Entfernt eure Namen an der Haustür.
Jeder der klingelt, oder klopft, will was von dir.
Tauscht den Namen mit einer willkürlichen Nummer aus.

Zum Beispiel für die Postanschrift:

Max Mustersklave
(nur die Nummer)
1234567890

Musterstrasse 7
8000 München

Nur Post mit der „Nummer“ kann euch erreichen, sonst Papierkorb.
So vermeidet man auch unangenehme Post von Firmen und Behörden.

Namensschilder: Auch Privatvermieter gefordert

Nachdem Wiener Wohnen angekündigt hat, die Namensschilder aller Gemeindebauten aus Datenschutzgründen zu entfernen, sieht ARGE Daten nicht nur die kommunale Hausverwaltung, sondern auch Privatvermieter gefordert. … >weiterlesen<

Altbau-, Neubau- und Gemeindebauwohnanlagen in Wien, 15. Bezirk, Gemeindebau, Forstnerhof

Quelle: https://wien.orf.at/news/stories/2941086/

Gesundheit-Arzt-Glauben-Wissen

2 Kommentare

Können Sie sich noch an die „Schweinegrippe“ erinnern? „Sicher“, werden Sie sagen, „das war ein Betrug im Quadrat und natürlich habe ich mich nicht impfen lassen“.

War Ihnen das damals auch schon so klar, dass es sich um eine irrsinnige Täuschung handelte? Haben Sie damals schon gewusst, dass Sie belogen wurden?

Sie wurden nicht nur im Bezug auf den angeblich „höchst gefährlichen Krankheitsverlauf“ belogen, sondern auch im Hinblick auf die gesamte Kampagne drumherum.

Erstaunlich, wie mit einem „Nichts“ Panik geschürt und viel Geld eingesackt werden kann. ….

weiterlesen: 

https://newstopaktuell.wordpress.com/2018/06/07/nichts-glauben-selber-pruefen/

Artikel in PDF.

Older Entries

%d Bloggern gefällt das: