„DSGVO“

Entfernt eure Namen an der Haustür.
Jeder der klingelt, oder klopft, will was von dir.
Tauscht den Namen mit einer willkürlichen Nummer aus.

Zum Beispiel für die Postanschrift:

Max Mustersklave
(nur die Nummer)
1234567890

Musterstrasse 7
8000 München

Nur Post mit der „Nummer“ kann euch erreichen, sonst Papierkorb.
So vermeidet man auch unangenehme Post von Firmen und Behörden.

Namensschilder: Auch Privatvermieter gefordert

Nachdem Wiener Wohnen angekündigt hat, die Namensschilder aller Gemeindebauten aus Datenschutzgründen zu entfernen, sieht ARGE Daten nicht nur die kommunale Hausverwaltung, sondern auch Privatvermieter gefordert. … >weiterlesen<

Altbau-, Neubau- und Gemeindebauwohnanlagen in Wien, 15. Bezirk, Gemeindebau, Forstnerhof

Quelle: https://wien.orf.at/news/stories/2941086/