Geschrieben von deutschelobby – 20/10/2013

die Verfolgung auf-rechter Menschen…ab 1970…

ein Beitrag von Markus Tolksdorf

  • – Weil ich es zum Kotzen finde, dass Pflegeheime von bedürftigen Menschen geräumt werden müssen um Asyl-Touristen Wohnraum zu geben!
    – Weil ich es zum Kotzen finde, dass man in bestimmten Gebieten Weihnachten nicht mehr öffentlich feiern darf um die Menschen nicht zu “beleidigen” die einen anderen Glauben haben!

Islamgelehrter will Weihnachten verbieten

  • – Weil ich es zum Kotzen finde, dass Moslems uns Christen öffentlich mit dem Tod drohen und die Polizei tatenlos dabei steht!
  • – Weil es mir auf den Piss geht, dass man Steuern auf Steuern bezahlt um die Menschen zu unterstützen, die gegen die Deutschen kämpfen wollen!
  • – Weil ich nicht die Staatsbürgerschaft “deutsch” behalten will…
  • – Weil ich kein Personalbestand der BRD GmbH sein will und mich deswegen meiner Heimatzugehörigkeit rehabilitieren lasse!
    – Weil ich deutsch spreche…und zwar unzensiert!
  • – Weil es mich ankotzt, dass die Förderung der Menschenrechte laut Abgabenordnung in der Bundesrepublik Deutschland kein gemeinnützig förderwürdiges Gut! Das bedeutet juristisch ganz einfach:
    Es gibt in der BRD keine Menschen!
  • – Weil ich die Flagge des Kaiserreichs als Hintergrundbild habe!
  • – Weil ich nicht einsehe, dass verfassungswidrige Wahlen durchgeführt werden!
  • – Weil ich die Schnauze voll habe, dass andere Menschen des Landes die Augen verschließen und einfach mit dem Strom mitgehen, statt mal aufzuwachen und sich gegen dieses Nazi-Regime zu wehren!
  • – Weil es mich ankozt, dass “EU-Recht” vor “Bundesrecht” geht!
    – Weil mich der Artikel 65 des Grundgesetzes ankotzt, da steht:

Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung. Innerhalb dieser Richtlinien leitet jeder Bundesminister seinen Geschäftsbereich selbständig und unter eigener Verantwortung. Über Meinungsverschiedenheiten zwischen den Bundesministern entscheidet die Bundesregierung. Der Bundeskanzler leitet ihre Geschäfte nach einer von der Bundesregierung beschlossenen und vom Bundespräsidenten genehmigten Geschäftsordnung.
GESCHÄFTSBEREICHE!!! Nicht politische Ämter!!!

  • – Weil es eine Tatsache ist, dass die sogenannte “BRD” kein Staat ist

Das hat natürlich weitere, weitreichende Konsequenzen:
Es gibt beispielsweise keine Beamten im sogenannten “BRD”-System, da nach völkerrechtlichen Kriterien ein Beamter nur durch einen Staat berufen werden kann und selbst Staatsbürger des berufenden Staates sein muss. Aus dem bisher Geschilderten folgt zwingend, dass kein Richter, kein Polizist, kein Staatsanwalt oder sonstige “BRD”-Funktionsträger, Staatsbürger der sogenannten “BRD” sein können, und dass diese Personen somit keine Beamte der “BRD” sind.
Da die sogenannte “BRD” lediglich eine Firma und kein Staat ist, kann sie zudem kein Vollmitglied bei den Vereinten Nationen sein. Sie hat dort lediglich den Status einer NGO.
(Eine Nichtregierungsorganisation {NRO bzw. aus dem Englischen NGO} oder auch nichtstaatliche Organisation ist ein zivilgesellschaftlich zustande gekommener Interessenverband.)
Eine besondere Kuriosität ist der Umstand, dass die Fahnenreihe vor dem UN-Gebäude in New York die schwarz-weiß-rote Handelsflagge des Deutschen Reiches enthält.
Wenn Repräsentanten der “BRD” zu den Vereinten Nationen anreisen und an Sitzungen teilnehmen, wird diese Flagge eingeholt und die schwarz-rot-goldene Flagge der Weimarer Republik, die sich die “BRD” unrechtmäßig angeeignet hat, gehisst.
Nach Abreise der “BRD”-Repräsentanten wird die Flagge der Weimarer Republik eingeholt und wieder die Handelsflagge des Deutschen Reiches  gehisst.
Darüber hinaus dürfen sich die obersten Repräsentanten der “BRD” im Ausland nirgendwo als “Deutschland” bezeichnen.
Man kann es nicht oft genug wiederholen:
Die “BRD” ist eine Firma in Deutschland, sie ist jedoch nicht Deutschland!
– Weil ich es einfach widerlich finde, dass keine Nachrichten darüber gesprochen werden, wenn anders glaubende Menschen die Christlichen Gotteshäuser schänden…aber wenn ein christlich glaubener Mensch auch nur fünf Minuten vor einer Moschee steht, ist es schon ein Angriff von sogenannten “Rechtsradikalen”!
– Weil es mich ankozt, dass Übergriffe von ausländischen Personen auf deutsche Bürger keine Schlagzeile mehr wert sind…aber andersrum ist es schon wie ein Terrorakt bezeichnet!

Und nur weil ich sage was ich denke, weil ich belegen kann was ich sage…deswegen bin ich eben zu weit “rechts” eingestellt!
Na, wenn Ihr das meint, bitte…das ist Euer Gedankengut…allerdings konnte mir bisher noch niemand das Gegenteil belegen…also wirklich widerspruchslos beweisen!!!
Warum eigentlich nicht?
Mal darüber nachgedacht?

Lieben Gruß, Euer
Markus

(So muss man in manchen Foren leider “sprechen”…sonst begreifen die Menschen es scheinbar nicht)

…………………………………………………………………………………………………………………………………….

Übertragen von Quelle : http://deutschelobby.com/2013/10/20/warum-ich-fur-einige-leute-zu-weit-rechts-stehe/