von > http://www.wahrheiten.org/

 

Ein richtiger Staat besitzt ein Territorium, ein Staatsvolk und eine Verfassung. Außerdem noch eine Flagge und ein Staatssymbol.

Natürlich müssen all diese Dinge eindeutig sein. Einen Staat mit zwei Territorien gibt es nicht, mehrere Flaggen hat auch kein Staat.

So müsste das dann eigentlich auch bei der BRD sein. Seltsam nur, dass deren Staatssymbol scheinbar beliebig variiert werden kann.

Warum haben diese Adler bei fast identischem Aussehen einmal sechs und einmal sieben Federn an jedem Flügel?

Der Adler des deutschen Kaiserreichs hatte sieben Federn auf jeder Seite, was sich anhand von alten Münzen nachprüfen lässt. Der Adler außen auf dem Pass der BRD hat jedoch sechs Federn. Sollte das also das heutige offizielle Symbol sein? Wenn ja, warum wird das nicht durchgängig verwendet?

Welcher Adler ist denn nun das offiziell gültige, für die Bundesrepublik Deutschland festgelegte Symbol? Wenn man in Google danach sucht, erhält man zig Varianten. Angeblich soll das offizielle Bundeswappen ein Bild aus dem Jahre 1928 sein, welches ein Tobias Schwab entworfen hat. Interessanterweise steht in Wikipedia nicht “Bundeswappen der BRD”, sondern “Bundeswappen Deutschlands”. Zufall, Haarspalterei oder…?

Übrigens, der Adler auf der Flagge des Bundespräsidenten hat nur fünf Federn. Wer bietet weniger? Nun, wenn Frau Merkel und Co. so weitermachen, dann hat die BRD bald sämtliche Federn gelassen.

Dann wird das Grillhähnchen zum Staatswappen – welchmakabere Symbolik.

affe_0007

 

A propos Hähnchen, auch der Adler der BRD-GmbH, der “Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH” hat nur fünf Federn. Hier müsste dringend das Symbol gegen einen Pleitegeier getauscht werden, denn eine GmbH mit 25.000 € Stammkapital und Schulden von 1,6 Billionen € dürfte eigentlich als insolvent gelten, oder nicht?

Quelle/Text: > weiterlesen <

 bundesadler_gerupft