oder Geschäftsführer(in) der „Bundes-Republik“.

Angela Merkel (geb. Kasner) ist (nach Gauck) der letzte lebende Beweis, dass aus dem Osten nichts Gutes kommt und bezeichnet sich selbst als „Politikerin“ (wobei das Suffix „-in“ reine Spekulation ist, da sich Forscher bzgl. des Geschlechtes noch nicht einigen konnten). Seit 1991 drang sie tief in das hintere Ende Helmut Kohls ein, ehe sie ihn 1998 gekonnt von der Bildfläche verschwinden ließ. Nach dem erfolgreichen Putsch gegen Gerhard Schröder 2005 fungierte sie dann als Bush-Zäpfchen, ehe auch dieser vom Kaffee-Präsidenten (stark und schwarz) Obamamamamama gestürzt wurde. Schwer enttäuscht suchte sie sich einen anderen Arsch in den sie kriechen konnte und began so ihre Fernbeziehung mit Nikolaz Sarkotzi.

Nachdem sie mit ihrer Regierung schwer in die Kritik geriet („die tut ja nix“), entschied sie sich bereits 2007, den Versuch, zu regieren einzustellen und einfach nur noch Bundeskanzlerin zu sein. Als sie dann auch noch 2009 eine Koalition mit der FDP einging, verstummten ihre Gegner ganz und gar, da sie viel zu sehr damit beschäftigt waren Westerwelle, Rösler und Co zu hassen.

Quelle:  http://www.stupidedia.org/stupi/Merkel

Die meisten halten sie für ein ganz normales deutsches Mädel. Doch was verbirgt sich wirklich unter diesem zarten Teint?

Am liebsten ist Merkel Bundeskanzlerin. Nicht wegen des Regierens, sondern einfach, um in irgendeiner Form wichtig zu sein. Wenn sie gerade nicht Bundeskanzlerin ist, dann ist auch gerne mal Staatsoberhaupt und besonders gerne First Lady of Germany.

Ihr nächstes Projekt ist „Königin von Deutschland“, aber leider wollen die Opposition und das Bundesverfassungsgericht nicht mitspielen. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich gerne mit „militärischer Konfliktlösung“, einem interaktiven Onlinegame bei dem sie in der Mission „Afghanistan“ bereits 12.500 Credits in Level 17 erreicht hat.