Die verwahrloste Republik-Deutschland den Spiegel vorgehalten.

von:  DresdnerSozialwacht

Vorwort:
Vorweg entschuldige ich mich für die deutliche Ausdrucksweise meiner Wortwahl, welche ich für den Beitrag gewählt habe. Ich denke aber, dass es notwendig ist die Dinge beim Namen zu nennen, wie sie es verdienen.

Jeden Tag, wird in Vorabendlichen Fernsehprogrammen, der rote Teppich für die Elite und den Schönen und Reichen bis in die Wohnstuben ausgerollt.
Wir dürfen teilhaben an den „Sorgen des Alltags” von mediengemachten Promis.
Wir erfahren in erschreckender Weise, dass das Leben in anstrengungslosen Wohlstand auch nicht das Gelbe vom Ei ist. Ist ja auch nicht einfach das richtige Ballkleid mit passenden Diamanten zu finden, wer kennt das nicht. Legionen dekadenter Hofberichterstatter und Promiexperten, hofieren die Eliten, Schönen und Reichen, egal wie und auf wessen Kosten der Eine oder die Andere zu Geld und somit Macht gekommen ist.
Die Untertänigkeit, wie man über EUER GNADEN berichtet ist speichelleckender Journalismus. Wenn man sich dann so manche Veranstaltungen reinzieht, dann könnte man den Eindruck haben, dass man ALLES aber auch ALLES tut, für das Wohl der Hochwohlgeborenen und dekadenten anstrengungslosen Eliten und Wichtigtuer.

Ob es dann so ist, wie nachfolgend beschrieben, ist freilich nicht belegbar.

„Küss ihren hochwohlgeborenen Arsch gnädige Frau, darf ich ihnen ein paar Grasmücken in gepfefferter Eidotterhülle servieren und nach einen kleinen Bäuerchen schlage ich ihnen vor, dass sie sich Austern und Kammmuscheln in ihren mit Gold und Diamanten ausgelegten Rachen schieben.
Gnädige Frau, ich darf sie noch erinnern, dass während ihres Aufenthaltes, ihnen selbstverständlich ein persönlicher Knecht von der Abteilung „Armenverwaltung” zur freien Verfügung steht, ohne das ihnen hierfür Kosten entstehen. Sollten sie mit dem Knecht nicht zufrieden sein, dann kann er sofort ausgetauscht werden, wir haben Millionen Knechte im Angebot”.

Was aber belegt ist und in Vorabendlichen Fernsehprogrammen von den Hofberichterstatter und Promiexperten nicht hinterfragt wird ist, was so mancher dieser Schönen und Reichen von sozialer Gerechtigkeit hält, von Solidarität mit den schwachen der Gesellschaft.
Man heuchelt sozialen Gerechtigkeit zur besten Sendezeit vor, was sie aber wirklich denken, das kann man, wenn auch nicht oft, zu später Sendezeit in Fernsehprogrammen erfahren.
Hartz 4 Empfänger strengen sich nicht genug an, sie leben doch im Luxus. Steuern zahlen, aber bitte nicht in Deutschland und das die Sparpakete nur die Armen treffen, ist richtig und findet man gerecht. In ihren Augen ist Gerechtigkeit, wenn sie noch mehr, immer mehr verdienen, wie könnte man sonst auch die Gier befriedigen.

Lasst euch gesagt sein, ihr Schönen und Reichen, ihr Eliten und Hochwohlgeborenen.

DIE WAHREN ASIS SEID IHR DA OBEN !

Quelle:  http://www.youtube.com/user/DresdnerSozialwacht?feature=watch

Mehr zum Thema:  http://duckhome.de/tb/archives/5354-Die-wahren-Asozialen-seid-ihr-da-oben!.html