Deutsches Volk wird systematisch betrogen

Was ist mit dem EU-Reformvertrag von Lissabon? Was wird er bringen?

Der uns immer noch drohende EU-Reformvertrag (eigentlich Verfassungsvertrag) ist einer der letzten Sargnägel für unser deutsches Vaterland. Das Milliardengrab EU und die finanzielle Belastung für uns Deutsche werden damit eine noch gewaltigere Dimension annehmen. Im Übrigen ist er mit unserer Verfassung und unserem Grundgesetz nicht vereinbar. Ansonsten wird künftig die für Deutschland entscheidende Politik von 27 Staats- und Regierungschefs bestimmt, von denen mindestens 26 nicht deutsch sind. Wie sich das mit dem Leitsatz aus Art. 20 Abs. 2 des Grundgesetzes – Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus – verträgt, ist mir ein Rätsel. Der Reformvertrag ermöglicht übrigens u.a. auch europäische Steuern zu schaffen. Wenn ein Staat o.ä. die Möglichkeit hat, Steuern zu erheben, dann wird dies auch getan. Durch diesen EU-Reformvertrag wird Brüssel legitimiert, allmächtig und ungehindert über deutsche Interessen zu entscheiden. Auch eine geplante Grundgesetzänderung von Art. 23 GG wird daran wenig ändern. Das Problem der Ausländer wird durch den „EU-Reformvertrag“ dann übrigens gleich mit gelöst. Es wird nicht nur der Begriff Ausländer abgeschafft werden, sondern auch der Ausländer selbst. Nicht etwa durch Internierung oder etwa Völkermord, sondern indem das Ausland abgeschafft und in ein Inland verwandelt wird. Indem nämlich die 27 Staaten der Union abgeschafft und in einen neuen Staat verwandelt werden sollen. Der Türke (bei Aufnahme der Türkei), der Grieche, der Rumäne, der Tscheche, der Slowake usw. sind dann natürlich wirklich keine Ausländer mehr, sondern “Menschen mit Migrationshintergrund”, also lediglich Leute, die “gewandert” sind. Aber alle sind EU-Staatsbürger. Hurra, ist das nicht schön?

Die EU und die Europäische Verfassung wird von vielen als große Errungenschaft gelobt.

Na klar. Aber von wem denn? Schauen Sie sich doch diese Leute mal an. Und nun frage ich sie: Würden sie zuerst ihren Nachbarn etwas von ihrem letzten Essen abgeben, wenn ihre eigene/n Familie/Kinder von Krankheit und Hungertod bedroht wären? Oder würden sie zunächst ihr eigenes Fleisch und Blut versorgen und dann von dem evtl. übrig gebliebenen etwas an die Nachbarn verteilen, um dann auch denen zu helfen? Ich glaube jeder würde erst seinen eigenen Nachwuchs füttern und dann den Nachbarn. Nur die „Vertreter des deutschen Volkes“ lassen ihr eigenes Volk am ausgestreckten Arm verhungern und füttern den gesamten Rest der Welt mit Geldern, die sie nicht einmal haben. Wir haben bereits mit einer Staatsverschuldung Deutschlands von rund 1,6 Billionen Euro ( 1.600.000.000.000) eine Dimension erreicht, die unweigerlich innerhalb der nächsten 8 bis 12 Jahren zur nächsten Währungsreform führt. Aber Deutschland ist trotzdem weiterhin seit Jahren der größte Nettozahler an die EU. Europa nimmt, Deutschland gibt. Was hinterlassen wir unseren Kindern für einen Trümmerhaufen?

Die Wahrheit ist nicht immer gefragt und man macht sich unbeliebt.

Das spielt für mich keine Rolle. Das deutsche Volk wird systematisch betrogen, ausgesaugt, und letztendlich ausgerottet und vernichtet. Die Herrschenden in unserem Lande schauen nicht nur zu, sie forcieren diesen Prozess tagtäglich, teils dummdreist, vielfach wohlwissend und entgegen ihres abgelegten Amtseides. Das müsste zu zigfachen Amtsenthebungsverfahren führen. Leider ist es nicht durchführbar, da gegen Verletzungen des Amtseides nicht juristisch vorgegangen werden kann. Schade.

Übrigens, der Amtseid den ein deutsche Politiker bei Amtsantritt abgeben muss heißt:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann übern werde. So wahr mit Gott helfe.“

Tja, und der „Gott“ ist dann wohl leider nie da.

Quelle: >Hier<

wach auf